SOLO-DEBÜT von JONATHAN GEROLDINGER im MUSIKVEREIN in Wien Der vielversprechende Weg des jungen Innviertler Schlagzeugers Jonathan Geroldinger setzt sich mit einem Soloauftritt im Wiener Musikverein fort. Er wurde von der Jeunesse Österreich zu einem Solo-Recital als Auftakt des Konzertes der Jungen Deutschen Philharmonie am 12.Jänner 2018 in Wien eingeladen.

 

Jonathan ist am 15.September 1997 geboren und entdeckte schon bald die Liebe zum Schlagwerk. Ab seinem 5. Lebensjahr war er Schüler von Wolfgang Auinger an der Landesmusikschule Andorf. 

Von 2009 bis 2016 studierte er zudem Schlagwerk Prof. Martin Grubinger an der Universität Mozarteum Salzburg. Seit Herbst 2016 studiert er bei Prof. Josef Gumpinger, der aus Zell/Pram stammt, an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien.

 

Neben 1.Preisen in Serie bei Landes- und Bundeswettbewerben Prima la Musica, kann er auch beachtliche internationale Erfolge verbuchen. Aufgrund seines außergewöhnlichen musikalischen Weges wurde er mit dem Dr. Josef  Ratzenböck – Stipendium ausgezeichnet.

Er gewann 2013 den Kiwanis-Kunstpreis in Gmunden und erspielte 2014 den 1. Preis und somit die Goldmedaille beim internationalen Solistenwettbewerb in Treviso in Italien. Im gleichen Jahr wurde er Finalist des Nibelungenpreises an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz.

 

2015 durfte Jonathan im PERCUSSIVE PLANET Ensemble des weltberühmten Schlagwerksolisten Martin Grubinger beim Songcontest den Showact mitgestalten.

 

Er wirkt neben dem Musikverein Enzenkirchen auch bei verschiedenen Orchesterformationen mit, wie der Jugendbrassband OÖ, dem Sinfonisches Blasorchester Ried und der Sinfonietta Ried, dem Brucknerbundorchester Ried, dem Inn-Salzach-Euregio Jugendorchester, dem OÖ.Jugendsinfonieorchester und dem Ensemble ESPRIT, mit welchem er mit seinen Geschwistern Katharina und Felix bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhielt und 2016 sein Debüt im Konzerthaus Wien geben durfte.

 

2018 wird er ein extra für ihn komponiertes Solokonzert für Schlagwerk und Orchester von Thomas Doss mit dem SBO-Ried zur Uraufführung bringen.